Sondermeldung

Donnerstag; 06:30 Uhr. Die Hündin Kaisa hat soeben zwei Welpen geworfen. Es werden sicher noch mehr. Der Vater ist mein Leithund Kalle.
Die beiden hatten bereits im Jahre 2009 die Hunde Ninnis, Naq, Nick, Schröder, Nanok und Askia gezeugt.

Fototour mit Lars Schneider

Fototour mit Lars Schneider

Der Veranstalter für Fototouren/-expeditionen Verticalshot bietet bei uns eine kombinierte Foto- und Huskytour an.
Fachlich wird diese Tour von dem Outdoor Fotografen Lars Schneider geleitet. Lars arbeitet seit zehn Jahren als professioneller Fotograf u. a. für Men’s Health, GEO Saison, Runner’s World, National Geographic Germany, Outside.
Jan Klaudiussen begleitet die Tour als Guide.
Weitere Informationen zu dieser – sicher sehr lehrreichen – Tour sind hier erhältlich.

Film über unsere Jubiläumsfeier

Film über unsere Jubiläumsfeier

Da nicht alle unsere Bekannten und Freunde an unserem Jubiläumsfest teilnehmen konnten, haben wir einen kleinen Film über den Geburtstag unserer Huskyfarm zusammengestellt.
Wer nachträglich einen kleinen Eindruck von diesem Höhepunkt des Sommers erhalten möchte, oder die ereignisreichen Stunden noch einmal nacherleben möchte, klickt hier.

Ein tolles Fest zum 25 jährigen Jubiläum

Ein tolles Fest zum 25 jährigen Jubiläum

Eigentlich begann das Fest bereits am frühen Nachmittag mit dem Einzug von unseren Partnern Jan und Ane mit ihren vier Rentieren, die sie als Packesel benutzt hatten. Vier Tage benötigten sie durch das Gebirge des Rohkunborri Nationalparks bis zu uns.
Dann füllte sich der Festplatz auf dem Hof mehr und mehr. Knapp 200 Teilnehmer konnten wir zählen. Mit fünf Wochen war Anton der jüngste Teilnehmer, während Günter mit 82 Jahren der älteste war.

Den Auftakt bildete Hanna Linaker mit ihrer Fidel. Die Bürgermeisterin von Bardu hielt eine recht ausladende Rede. Herzliche Worte über unser Verhältnis der Sami kamen von Per Anders Nutti, dem Bürgermeister der Sami Sidda Saarivuoma.
Ein Zicklein, ein Lamm und ein Rentier sowie über zweihundert auf dem Hof produzierte Würstchen, diverse Salate und ein riesiger Haufen auf dem Hof gebackene Brötchen verschwanden in hungrige Mägen.
Den kulturellen Höhepunkt bildeten Lena Jinnegren mit ihrer Gitarre und die Samiband Àra. Diese professionellen Musiker gaben genau die Stimmung unserer Lebensweise wieder: Ein Leben am und im Gebiet der Sami zwischen samischer und nichtsamischer Kultur, zwischen Tradition und Moderne .

Für die viele Hilfe vor, auf und nach dem Fest sowie für die vielen Geschenke möchten wir uns bei allen ganz herzlich bedanken.

Fotos: Christiane Queisser

Endlich Sommer

Endlich Sommer

Stöberte in der vergangenen Woche noch hin und wieder ein Schneeschauer durch Innset, können wir nun endlich in kurzen Hosen herum laufen.
Fast von einem Tag zum anderen hat sich das kalte, nasse Wetter verabschiedet und der warmen Sonne Platz gemacht.
Explosionsartig platzen die vielen Knospen der Blumen auf und fast zum Zuschauen schieben sich die Kartoffelpflanzen ans Tageslicht. Es scheint so, als wolle die Natur verlorenes Terrain möglichst schnell wieder wettmachen.
Die Hunde finden das nicht so toll und verziehen sich in die Schatten ihrer Hütten. Der Sommer ist ihre Sache nicht.
Doch wir genießen das sommerliche Wetter und grillen fleißig. Schließlich haben wir durch unsere Spitzbergen Expedition im vergangenen Sommer einen, der diesen Namen verdient hätte, nicht gehabt.

Huskyfarm hat Geburtstag

Huskyfarm hat Geburtstag

25 Jahre Huskyfarm: das will gebührend gefeiert werden!
Die Vorbereitungen zu unserem Jubiläumsfest am 09. August laufen auf Hochtouren.
Besonders freuen wir uns über die Zusage der samisch/schwedischen Band Àra. Der Bandleader Simon Marainen hatte bereits bei unserem 20 jährigen Jubiläum das Fest mit dem traditionellen Joik eröffnet.
Inzwischen hat er eine eigene Band:
Simon Marainen: Gesang/Lyrik
Axel Olle Sigurd Andersson: Keyboard, Gitarre
Johan Asplund: Trompete, Flügelhorn, Vocal
Daniel Wejdin: Bass
Christian Augustin: Drums, Klarinette, Synthesiser
Frida Johansson: Keyboard, Violine, Vocal
Wer schon mal in die Musik von Àra hereinhören möchte, hat hier die Gelegenheit dazu.

Mit urnorwegischen Tönen auf der Fele (eine Art Geige) wird Hanna Linaker den kulturellen Teil des Abends eröffnen.
Dabei wird auch wieder Lena Jinnegren sein, die mit ihrer Gitarre und ihrer tollen Stimme norwegische und schwedische Weisen zum Besten geben wird.

Soweit die bisherigen Zusagen der Künstler.

Für das leibliche Wohl haben wir zwei Lämmer und ein Rentier geordert. Doch auch selbstproduzierte Grillwürstchen (garantiert keine Hotdogs) werden auf den Grills zu finden sein. Unsere Hofbäckerei wird frisches Brot und Brötchen liefern.

Wir freuen uns am 09. August über regen Besuch. Wer Salate mitbringen kann, ist dazu aufgefordert. Ansonsten sind Getränke gern gesehene Beiträge zum Fest. Um 17.00 Uhr geht es los!

Zur Einstimmung ein paar Bilder von unserem 20 jährigen Jubiläumsfest.

Tourensaison beendet...

Tourensaison beendet...

… doch noch immer liegt der Schnee meterhoch und nach wie vor meldet die Wettervorhersage frostige Tage und Nächte. Darüber freuen sich natürlich die Hunde, denn die Schlitten werden noch lange nicht ins Lager gestellt. Mehrere Tagestouren stehen auf dem Programm, solange sich eine handbreit Schnee unter den Kufen befindet.
Auch auf unserer letzten langen Tour Ende April waren die Frühlingszeichen noch nicht in der Mehrzahl. Mehrere heftige Schneestürme bremsten uns aus und verhinderten, dass wir unser Ziel, das Dreiländereck zwischen Norwegen, Schweden und Finnland erreichen konnten.
Somit bekamen wir auch auf dieser letzten, langen Tour der Saison alle Facetten des Winterwetters zu spüren.
Braungebrannt erreichten wir nach zehn Tagen wieder die Huskyfarm und waren froh, in die Hofsauna einrücken zu können.

Ausrüstungsvideo

Ausrüstungsvideo

Für alle, die auf eine Huskytour wollen, haben wir ein Video über die benötigte Kleidung erstellt.
Wir wünschen viel Spaß und hoffen, das Video gibt einen kleinen Vorgeschmack auf die Tage mit den Hunden: Hier geht es zum Video

Winter gibt sich nicht geschlagen

Winter gibt sich nicht geschlagen

Auch auf unserer Tour in der ersten Aprilhälfte war vom Frühling noch keine Spur zu sehen. Ganz im Gegenteil. Um in die Hütte am See Leinavatn zu gelangen, mussten wir zunächst zum Spaten greifen. Doch bereits am nächsten Morgen war die Eingangstür erneut von Schneemassen völlig verschüttet. Da blieb nur das Fenster als Ein- und Ausgang.
Erst in den Nadelwäldern östlich des Gebirges wurde das Wetter besser. Aber auch kälter. Bis zu -16 Grad fiel das Thermometer. Nur gut, dass wir in den Tagen dort genug trockenes Holz für viele wärmende Lagerfeuer fanden. Lauschige Abende beim flackernden Feuerschein waren somit garantiert.

Fotos: Göran Herrmann und Björn Klauer

Ein Gedicht...

Ein Gedicht...

…war unsere Tour zum Dreiländereck jetzt im März: topmotivierte Hunde, pulvriger Schnee, Sonne, eindrucksvolle Landschaften und eine tolle Gruppe.
Sabine Weingarten hat das in einem Gedicht zusammengefasst:

Weiße Landschaft – scheinbar leer
starres, stilles Wellenmeer
Sonnenstrahlen blinzeln hell
Wolkenschatten eilen schnell
Huskyschlitten zeichnen Spuren
weiche, wellige Konturen
Hunde laufen kraftvoll, leise
jeder trabt auf seine Weise
unermüdlich auf und nieder
vorwärts geht es immer wieder
in Teamarbeit von Mensch und Tier
Geht es nur gemeinsam hier
man wird sein Teil von der Natur
lebt intensiv, spürt Leben pur
wie wertvoll sind doch diese Tage
gern käm’ ich noch mal – keine Frage!

Fotos: Stefan Wieners, Sabine Weingarten, Björn Klauer