Richtfest

Richtfest

Mit der Fertigstellung des Dachstuhls wurde gestern das Richtfest des Neubaus gefeiert. Das Foto entstand heute morgen. Wie man dort sieht, hatte die Baumannschaft nach den gestrige Feierlichkeiten unüberbrückbare Schwierigkeiten pünktlich aus den Federn zu kommen.

Taut heute…

Taut heute…

… der letzte Schneehaufen auf unserem Hof? Die Chance ist groß, denn seit einer Woche gibt sich die Sonne alle Mühe verlorenes Terrain wieder gut zu machen.
Gut vier Wochen später als normal kehrt jetzt der Frühling in Innset ein.

Universalleithund

Universalleithund

Das Pekel nicht nur seine Arbeit als Leithund ausgezeichnet verrichtet, sondern auch die Bauleitung unserer neuen Ferienwohnungen übernommen hat – davon überzeugt er gerade Eric, Felix und Luzius. Die drei bilden den ersten Bautrupp und sind natürlich ob Pekels wertvollen Ratschlägen äußerst dankbar.
Hoffen wir mal, dass der Neubau etwas größer gerät als eine Hundehütte!

Fotos: Corinna Hartmann

Die letzte lange Huskytour...

Die letzte lange Huskytour...

…der Saison spiegelte eigentlich die gesamte Schlittensaison wider: Alle Facetten des nordischen Winters konnten wir in den zehn Tagen auf dem Weg zum Dreiländereck erleben: vom tiefblauen Himmel bis zum mehrtägigen Schneesturm.
Zum Glück hatten wir das beste Wetter bei den Zeltübernachtungen und konnten den Schneesturm in einer gemütlichen Hütte abwettern. Hilfreich erwies sich auch die nun ganztägige Helligkeit, die uns lange Etappen ermöglichte. Somit erreichten wir ohne Verspätung nach einer äußerst erlebnisreichen Tour wieder die Huskyfarm.
Damit ist die Schlittensaison allerdings noch nicht beendet, denn der Schnee bedeckt nach wie vor meterdick die gesamte Landschaft und an den kommenden Tagen will Väterchen Frost auch noch ein Wort mitreden.

Fotos: Christopher Schütt, Nina von Kozierowski

Die neue Generation – absolute Naturtalente!

Die neue Generation – absolute Naturtalente!

Vor knapp sechs Wochen hatten wir unsere jüngsten Vierbeiner zum ersten mal vor die Schlitten gespannt. Gestern ging es nun für die Jungathleten zum ersten Mal auf eine etwas längere Tour im Koievassdalen.
Das Maß an Disziplin, Gelassenheit, Fokus und Spaß, dass unsere wilden Sieben an den Tag legen, ist unbeschreiblich. Wir sind absolut begeistert von den Kleinen und sind gespannt, wie sie sich weiter entwickeln werden.
Die Zukunft sieht vielversprechend aus!

Die ersten Frühlingsboten...

Die ersten Frühlingsboten...

… sind bei uns die Schneeammern. Wenn sie in großen Schwärmen bei uns auftauchen, nähert sich das Ende des Winters. Aber nicht in diesem Jahr!
Denn nun flogen sie bereits zum Anfang des Aprils bei uns ein. Da sie sich von den Samen der freigetauten Pflanzen ernähren, war Schmalhans der Küchenmeister: nach wie vor liegt die Landschaft unter einer dicken Schneedecke. Nur Reginas freizügige Futtervergabe verhindert schlimmes. Nach der neuesten Wetterprognose müssen die Schneeammern noch zwei Wochen auf die Schneeschmelze warten. Für uns ist das genau passend, denn dann kehren wir von der letzten Huskytour aus den Bergen zur Huskyfarm zurück.

In die Wälder Nordschwedens…

In die Wälder Nordschwedens…

… bei Jukkasjärvi führte uns unsere vorletzte Tour der diesjährigen Saison. Fast durchgängig tolles Wetter begleitete uns rund um die Osterfeiertage.
Die Fotos von Andreas Köneke sagen mehr als alle Worte.Besten Dank!

Nach 1000...

Nach 1000...

… Kilometern auf dem Huskyschlitten durch den gesamten Norden Norwegens sind wir gestern wohlbehalten wieder auf unserer Huskyfarm eingetroffen.
Erlebnisreiche vier Wochen liegen hinter uns. Vier Wochen durch die Taiga entlang der russischen Grenze, der baumlosen Hochebene der Finnmarksvidda und schließlich dem Gebirge in unserem Distrikt. Vier Wochen mit vielen Zeltübernachtungen, Nordlicht über dem Himmelszelt, vielen Schneefällen und sonnendurchfluteten Gebirgszügen. Dazwischen immer wieder das Eintauchen in die Zivilisation, wenn wir in kleinen Dörfern der Samen übernachteten und uns für die kommende Etappe neu proviantierten.
Tag für Tag haben wir zusammen mit den Hunden die Anforderungen des Wetters und der Landschaft gemeistert. Das hat uns eng mit den Vierbeinern zusammengeschweißt.
Vier Wochen, die wir noch lange nicht verdaut haben und die uns sicher gedanklich noch viele Wochen begleiten werden.

Alle Fotos: Thomas Lipke

Neues Video: Die Wiederkehr der Sonne

Neues Video: Die Wiederkehr der Sonne

Mitte Januar verabschiedet sich die Polarnacht, indem die Sonne das erste Mal wieder über den Horizont schaut. Jedes Jahr begeistert der Anblick der sonnendurchfluteten Landschaft aufs Neue.
Diesmal konnten wir mit Dronen diese spektakuläre Zeit begleiten.
Die schönsten Aufnahmen “im Land der langen Schatten” haben wir hier zusammengestellt.

Schneesturm

Schneesturm

Ein zweitägiger Schneesturm fegte die vergangenen Tage durch die Huskyfarm. Aber nicht nur heftiger Wind, sondern auch unglaubliche Schneemengen machten uns zu schaffen. So mussten heute morgen erstmal alle Dächer von riesigen Schneewechten befreit und die Hundehütten und Zwinger ausgegraben werden. Dank der Mithilfe aller Gäste war das schnell gemacht.
Die Hunde nahmen das Wetter wie es kam: sie ließen sich einfach zuschneien und hatten es unter dem Schnee sowohl warm als auch winddicht.

Fotos: Corinna Hartmann