Bjørn Klauer Huskyfarm

Innset
N – 9360 Bardu
NORWEGEN

Telefon: +47 771 845 03
E-Mail: info@huskyfarm.de
Internet: www.huskyfarm.de

Alle Fotos ausser Tourenberichte: Björn Klauer
Die Fotos 2 und 3 Startseite/Header und 3 Nordlichtbilder: Lars Schneider. Besten Dank Lars!

Wen'sinteressiert: Making Of Huskyfarm-Website

Peter Bickel (Polarpixel), ehemaliger Doghandler und Webentwickler

Zum dritten Mal hatte ich nun schon die besondere Ehre und das Vergnügen, die Website der Innset Huskyfarm gestalten und programmieren zu dürfen. Als ich 1995 bei Bjørn als Doghandler arbeitete, fing das Internet gerade erst an, öffentlichkeitswirksam zu werden. Auch für mich war es ein neues Medium, doch schon sehr schnell nach meiner Rückkehr fing ich als gelernter Journalist an, Websites zu erstellen, vor allem über nordische Themen.

Inzwischen, einige Hundert Websites später, ist das Internet mein Arbeitsfeld geworden und das Bauen von hochwertigen Webites meine Leidenschaft. Und dennoch war es stets etwas ganz Besonderes, wenn Bjørn und ich ein neues Projekt in Angriff nahmen.

Es war ein langer Weg von der ersten Huskyfarm-Website Mitte der Neunziger Jahre zu dieser mittlerweile dritten kompletten Neufassung; die Screenshots zeigen die Arbeit daran. Jedes Mal versuchten wir, die technischen Grenzen von Ladezeiten und Browser-Fähigkeiten auszureizen, um die nordnorwegische Natur und die Faszination des Schlittenfahrens noch bildgewaltiger und sinnlicher zu präsentieren.

Natürlich wissen wir, dass eine Website das Erlebnis, wirklich auf einem Schlitten zu stehen, nicht annähernd vermitteln kann. Aber dennoch liegt mir das Thema »Norden und Schlittenfahren« besonders am Herzen, und ich hoffe, dass man das spüren wird.

Wenn ich mich – musikalisch begleitet von Kari Bremnes – durch viele Tausend Zeilen Programm-Code arbeite, mit Farben und Hintergrund-Mustern jongliere oder mich mit “binärem Sondermüll” wie dem Internet Explorer und dessen fehlerhafter Darstellung herumärgern muss, habe ich dabei stets die Erinnerung an die verschmusten und gleichzeitig wilden Hunde im Kopf, an die Szenerie der Berge im Dividal, an den Wind, die klare Luft und die Wärme eines Holzofens.

Das beflügelt, und so entsteht eine Huskyfarm-Website fast ohne Nachdenken, einfach weil das “Erlebnis Hundeschlittenfahren” automatisch die Richtung vorgibt. Nur eines bedaure ich manchmal: Dass es auf der Vuoma- oder der Havga-Hütte keinen Strom und kein WLAN gibt. Dann hätte ich dort überwintert, um in dieser Szenerie die Huskyfarm-Website entstehen zu lassen, während die Schneestürme an den Stahlseilverankerungen der Hütte rütteln.

Nach Monaten des Diskutierens in der Sauna oder per Projektplanungs-Software, nach intensiver gemeinsamer Arbeit an der Website und sorgfältigen Tests sind Bjørn und Regina und ich gespannt, wie die neue Website “draußen in der Welt” ankommt: ob sie tatsächlich etwas von der Faszination des Nordens transportieren kann und warum das Leben ein anderes ist, wenn man erst einmal mit dem Hundeschlitten in Nordnorwegen unterwegs war.

Wer war's?