Mit dem Flugzeug

Unser Flughafen ist der Flughafen Bardufoss. Er liegt 70 Kilometer, das heißt eine Autostunde von unserer Huskyfarm entfernt. Er wird nur von Oslo aus angeflogen (meist 3x täglich) und nur von der norwegischen Fluggesellschaft Norwegian. Das heißt für den Flugreisenden ein Umsteigen in Oslo. Am einfachsten ist es, mit Norwegian nach Oslo zu fliegen. Das kann man u.a. von Hamburg, Berlin, München, Salzburg, Genf und Wien aus.

Aber auch viele andere Fluggesellschaften fliegen nach Oslo.
Dabei sollte allerdings genügend Zeit für das Umsteigen einkalkuliert werden. Sonst kann der Flieger nach Bardufoss schon bei leichten Verspätungen in Oslo abgehoben haben.

Eine weitere Möglichkeit (und ev. mit Norwegian die preisgünstigste) ist die Anreise über den Flughafen Tromsö. Die Stadt am Meer liegt 200 Kilometer von der Huskyfarm entfernt – nach nordischen Maßstäben also ein Katzensprung. Tromsö wird täglich sehr häufig von Oslo aus angeflogen. Sowohl von Norwegian also auch der SAS.
Ab dem 26. November 2016 wird die Lufthansa jeweils Samstags von Frankfurt aus direkt nach Tromsö fliegen.
LH870
Abflug Frankfurt um 09:50 Uhr
Ankunft Tromsö um 13:15 Uhr
LH871
Abflug Tromsö um 14:10 Uhr
Ankunft Frankfurt um 17:35 Uhr

Von Tromsö aus erreicht man die Huskyfarm mit einer dreistündigen Busfahrt u. a. entlang einer wunderschönen Fjordlandschaft. Der Zielbusbahnhof ist Setermoen. Von hier aus holen wir dann ab.
Die Busfahrt kostet in etwa 45.- €. Die aktuellen Bussverbindungen von Tromsö nach Setermoen bitte bei www.rutebok.no nachschauen.

Ähnlich verhält es sich bei einer Anreise zu dem südlich von uns gelegenen Flughafen Evenes Harstad/Narvik.

Hier finden Sie die genaue Lage der Huskyfarmen und der Flughäfen.

Ryanair fliegt nicht nach Gardermoen, dem Zentralflugplatz von Norwegen. Etwas umständlich und teuer muss man erst mit Bus und der Bahn nach Gardermoen, um nach Bardufoss weiterfliegen zu können. Deswegen ist Ryanair zur Zeit keine richtige Alternative, es sei denn man erwischt einen ganz besonders preisgünstigen Ryanair Flug.

Mit dem Zug

Die Anreise mit dem Zug kam im Vergleich zum Flug 100.- bis 200.- Euro billiger; seit der Zeit der Billigflüge hat mal aber mittlerweile meist kaum mehr einen finanziellen Vorteil. Und sie erfordert mindestens zwei bis drei Tage Zeit.

Doch ist die Zugreise eben eine Reise und kein Verfrachten von A nach B. Die Zeit auf der Reise ermöglicht es, mit dem Alltag abzuschliessen und sich mental auf das Neue einzustellen.

Der schnellste und billigste Weg mit dem Zug geht über Dänemark, Stockholm nach Narvik und dann mit dem Bus in unsere Gemeinde nach Setermoen. Der schönste und längste Weg verläuft über Oslo, Trondheim nach Fauske und dann mit dem Bus weiter nach Setermoen.

Tipp: Skandinavien-Tickets, die für einige Tage in einem bestimmten Zeitraum beliebig viele Fahrten erlauben, können sich je nach Länge der Tour bezahlt machen.

Die Zugreise kostet je nach Ausgangsort via Stockholm nach Narvik etwa 350.- bis 400.- Euro.

Mit dem Schiff

Wer genug Zeit mitbringt, kann mit dem alten Postschiff, der Hurtigrute, entlang der norwegischen Küste nordwärts und wieder zurück tuckern. Die Hurtigrute verkehrt nur zwischen Bergen und Kirkenes, setzt also eine vorherige Anreise nach Bergen voraus.

Gerade in Verbindung mit einer Zugfahrt nach Bergen stellt die Hurtigrute aber den idealen Kompromiss aus geruhsamer Anreise und billigen Reisekosten dar. Wohlgemerkt unter der Voraussetzung, dass man es nicht eilig hat! Je nach Heimatort kann die Anreise nämlich eine Woche oder mehr in Anspruch nehmen. Fahren Sie bis Finnsnes und nehmen Sie dann den Bus bis Setermoen, wo wir Sie abholen werden.

Für die Anreise mit der Hurtigrute müssen Sie im Sommer mit ca. 500.- Euro, im Winter mit ca. 200.- Euro rechnen. Achtung: Dazu kommen noch die Preise für die Kabinen, die je nach Ausstattung sehr unterschiedlich ausfallen.

Mit dem Auto

Wegen der hohen Flug- und Zugpreise macht sich besonders bei mehreren Personen die Anreise mit dem eigenen Auto bezahlt. Hinzu kommt, dass die mehrtägige Fahrt in den Norden dabei hilft, sich langsam zu akklimatisieren und in die nordische Landschaft hineinzuwachsen.

Für die Fahrt zu uns benötigt man im Sommer ab Trelleborg etwa drei bis vier Tage – zumindest, wenn man zügig und ohne viele Pausen auf der schwedischen Küstenstraße via Jönköping, Örebrö, Gävle und Umeå heizt. Eine Anreise über die norwegische E6 dauert wegen der zahlreichen kurvigen Pass-Straßen wesentlich länger, bietet dafür aber auch landschaftlich wildere Passagen. Achtung: Überraschend auf die Straße laufende Tiere (Rehe, Hasen, Elche und im Norden vor allem Rentiere) drücken den Kilometerschnitt erheblich.

Im Winter muss man wegen geringerer Fahrgeschwindigkeiten und unvorhergesehener Zwischenfälle (Schneestürme) sicherheitshalber zwei Tage mehr für die Anreise kalkulieren. Man sollte dann auf jeden Fall in Schweden gen Norden fahren, denn das Autofahren in den norwegischen Bergen erfordert viel winterliche Fahrpraxis und Spikesreifen!

In den Norden