Jetzt sind alle über den Berg

Jetzt sind alle über den Berg

Wir freuen uns sehr, dass diese fünf kleinen Racker es geschafft haben. Es war nicht ganz einfach. Eigentlich waren es ja sieben kleine Welpen, die Hündin Gaskas auf die Welt gebracht hatte. Zwei sind traurigerweise einige Tage nach der Geburt plötzlich, und aus für uns unersichtlichen Gründen gestorben.
Und dann haben wir noch einen harten Kampf um die zwei Kleinsten geführt. Die wogen vor 2 Wochen gerade mal 400 g als ihre Geschwister schon das Doppelte auf die Waage brachten. Zunächst wollten sie partout nicht zunehmen. Dank einem unermüdlichen Einsatz, bei dem uns ganz besonders unsere Freundin Ursina aus der Schweiz unterstützte, haben wir diesen Kampf gewonnen.
Jetzt freuen sich die Kleinen über ordentliches Hundefutter und ganz viel Aufmerksamkeit.

Familienurlaub-2

Familienurlaub-2

Zum Wochenende hat sich Familie Priebe nach Berlin verabschiedet. Zwei erlebnisreiche Wochen Familienurlaub liegen nun hinter ihnen:
Bei bestem Wetter konnten sie der Rentiermarkierung in den Bergen beiwohnen, in den zerklüfteten Canyon wandern, die Geburt der Welpen mit erleben und bei kälterem Wetter den Spaß und die Kraft der Huskies vor dem Trainingswagen spüren. Das alles neben dem täglichen Füttern und Reinemachen bei den Hunden.

Langweile kam da nicht auf.

Fotos: Corina Priebe

Rentiermarkierung

Rentiermarkierung

Nun ist es wieder soweit: südlich und nördlich der Huskyfarm markieren die Sami gerade ihre im Mai geborenen Kälber mit dem Zeichen der Familie.
Dazu werden die Herden in ein großes Gatter weit oberhalb der Baumgrenze getrieben. Die Sami stehen mitten in der vorbeitrabenden Herde und holen mit einem Lasso die Kälber heraus, die neben ihren Muttertieren laufen. Ein paar Schnitzer im Ohr legen die Besitzverhältnisse fest, bevor das Kalb wieder zu seiner Mutter läuft.
Unser Bautrupp und die Gäste der Huskyfarm wollten sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen. Nach einer zweistündigen Wanderung hoch in die Berge war das Gatter erreicht. Die wogende Herde aus 1500 Rentieren, die Sami, die mit ihren Lassos die Kälber einfingen und die helle Polarnacht sorgten für ein unvergessliches Erlebnis.

Fotos: Eric Oden und Corina Priebe

Es geht vorwärts

Es geht vorwärts

Mit der Hilfe ganz vieler Besucher der Huskyfarm nimmt der Neubau Form an. Nicht nur das feste Team von Erik, Luzius und Felix sorgen für Fortschritte am Bau, sondern jeder möchte beitragen: Sei es mit dem Hammer, der Säge oder dem Pinsel.
Kein Wunder, dass wir bald mit der Außenfassade fertig sind.

Neue Welpen

Neue Welpen

Gestern kam unsere Hündin Gaskas mit sieben Welpen nieder. Alle sehen gesund aus und krabbeln quicklebendig zu den Zitzen der Mutter hin.
Der Vater ist Vaigatt, dem seine Vaterschaft allerdings wenig kümmert.

Familienurlaub

Familienurlaub

Während sich das Sommerwetter zwischen Hitzewellen und Regentagen (gut für die Gemüsebeete und den Kartoffelacker) bewegt, hat die Huskyfarm Besuch von einer outdoor-freudigen Familie.

Natürlich darf auf den Ausflügen in die Berge ein Husky nicht fehlen. Smilla trägt immerhin ihr eigenes Futter – genauso wie die Familienmitglieder.

Durch die rekordspäte Schneeschmelze plagen den Wanderer in diesem Sommer nur wenige Insekten. Da macht Outdoor doppelt Spaß.
Für die brütenden Vögel sieht die Ernährungssituation durch die fehlenden Insekten nicht so gut aus. Der Vogelfutterumsatz auf der Huskyfarm ist dadurch deutlich höher als in „normalen“ Sommern.

Fotos: Patrick Schier

Richtfest

Richtfest

Mit der Fertigstellung des Dachstuhls wurde gestern das Richtfest des Neubaus gefeiert. Das Foto entstand heute morgen. Wie man dort sieht, hatte die Baumannschaft nach den gestrige Feierlichkeiten unüberbrückbare Schwierigkeiten pünktlich aus den Federn zu kommen.

Taut heute…

Taut heute…

… der letzte Schneehaufen auf unserem Hof? Die Chance ist groß, denn seit einer Woche gibt sich die Sonne alle Mühe verlorenes Terrain wieder gut zu machen.
Gut vier Wochen später als normal kehrt jetzt der Frühling in Innset ein.

Universalleithund

Universalleithund

Das Pekel nicht nur seine Arbeit als Leithund ausgezeichnet verrichtet, sondern auch die Bauleitung unserer neuen Ferienwohnungen übernommen hat – davon überzeugt er gerade Eric, Felix und Luzius. Die drei bilden den ersten Bautrupp und sind natürlich ob Pekels wertvollen Ratschlägen äußerst dankbar.
Hoffen wir mal, dass der Neubau etwas größer gerät als eine Hundehütte!

Fotos: Corinna Hartmann

Die letzte lange Huskytour...

Die letzte lange Huskytour...

…der Saison spiegelte eigentlich die gesamte Schlittensaison wider: Alle Facetten des nordischen Winters konnten wir in den zehn Tagen auf dem Weg zum Dreiländereck erleben: vom tiefblauen Himmel bis zum mehrtägigen Schneesturm.
Zum Glück hatten wir das beste Wetter bei den Zeltübernachtungen und konnten den Schneesturm in einer gemütlichen Hütte abwettern. Hilfreich erwies sich auch die nun ganztägige Helligkeit, die uns lange Etappen ermöglichte. Somit erreichten wir ohne Verspätung nach einer äußerst erlebnisreichen Tour wieder die Huskyfarm.
Damit ist die Schlittensaison allerdings noch nicht beendet, denn der Schnee bedeckt nach wie vor meterdick die gesamte Landschaft und an den kommenden Tagen will Väterchen Frost auch noch ein Wort mitreden.

Fotos: Christopher Schütt, Nina von Kozierowski