Wir führen unsere Huskytouren von Mitte Dezember bis Anfang Mai durch. Bei der kürzesten Tour sind wir fünf Tage unterwegs. Drei weitere Tage müssen jeweils dazu gerechnet werde. Jeweils einen Tag für die An- und Abreise und einen Einweisungstag, an dem wir das Hundeschlittenfahren erlernen und das eigene Huskyteam kennen lernen.
Bei allen unseren Huskytouren sind wir in den Bergen autark und oft ohne jegliche Verbindung zur Außenwelt unterwegs.

Wenn Sie an einem Urlaub bei uns interessiert sind, bei dem die Huskyfarm mit ihrer Logistik im Zentrum steht, dann ist der HUSKYFARMURLAUB oder der FAMILIENURLAUB genau das richtige für Sie. Der Huskyfarmurlaub ist auf Erwachsene zugeschnitten, während wir beim Familienurlaub an Familien mit Kindern gedacht haben.
Aktivitäten in der Natur und Tagesausflüge mit dem Huskyschlitten in unserem Tal und den umliegenden Bergen stehen da im Vordergrund.

Unsere Huskytouren

Wir organisieren anspruchsvolle Huskytouren im Grenzgebirge zwischen Norwegen und Schweden. Auf der kürzesten Tour sind wir fünf Tage unterwegs. Die längste Tour geht über 1000 Kilometer und 28 Tage.

Mehr lesen →

Expeditionsstil und eigenes Gespann

Unsere Touren führen wir im Expeditionsstil durch. Das bedeutet einen Verzicht auf die Unterstützung und Begleitung von Motorschlitten oder den Gebrauch anderer technischer Hilfsmittel.

Mehr lesen →

Unsere Hunde

Unsere Hunde sind keine Rennhunde, sondern reine Expeditionshunde. Uns kommt es nicht auf Schnelligkeit an, sondern es geht darum die nächste Hütte zu erreichen, egal wie viel Schnee liegt, welche Steigungen vor uns liegen und welches Wetter vorherrscht.

Mehr lesen →